Das Grundthema der klassischen Bildhauerei, die Abbildung von Mensch und Natur ist der Ausgangspunkt und zugleich die Zielsetzung in meinen Werken.
Mein künstlerisches Ziel ist es, dieses Etwas, was allein die Kunst zu bewirken im Stande ist, diese ganz eigene Erkenntnisform von Realität zum Ausdruck zu bringen.
Die Skulptur ist das Element, um mit der dreidimensionalen Gestaltung einen Weg zu beschreiten, welcher mir erlaubt mit der Kraft des sinnlichen Ausdrucks an den Betrachter heranzutreten.
Die Darstellung der menschlichen Erscheinung wird zum Träger von Befindlichkeiten.
Der Körper wird zum Synonym der Seele. Das breite Spektrum menschlicher Emotionen, ausgedrückt in Flächen, Linien und Brüchen entwickelt einen dynamischen Dialog. Eine Lebendigkeit in der Bewegung des thematischen Ausdrucks und dem Spiel von Licht und Schatten soll den Betrachter neugierig und nachdenklich machen.
Meine Wahrnehmung der Gesellschaft, Erlebnisse meines Umfeldes zeigen meinen Weg zu einer kreativen Umsetzung eines Themas: Als Idee, anschließender Skizze oder Zeichnung, schließlich das Umsetzen, das Modellieren in Gips oder Ton. Der Guss meines Modells in Bronze mit limitierter Anzahl beendet meinen Arbeitsprozess. Durch die sanfte Glätte des kühlen Materials erkennt man haptisch die formale Leichtigkeit der Bronze.
Mit meinen Werken möchte ich mit dem Betrachter in Kommunikation treten in die dargebotene und vielleicht seine eigene Innenwelt.